Arbeitsgelegenheiten im Quartier/Concierge

Projektverantwortliche 
NH ProjektStadt, ProArbeit, Beschäftigungsträger,
Nassauische Heimstätte/Wohnstadt

Projektbeginn/ende 
2009/2011/Überführung in das Projekt Wohn-Service-Teams

Projektziel 
Reintegration von Menschen in den ersten Arbeitsmarkt, Verbesserung der sozialen Kontrolle

Projektbeschreibung
Von September 2009 bis Dezember 2011 wurde im Stadtquartier West durch die Gffb GmbH ein Beschäftigungsprojekt zur Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen durchgeführt. Die Arbeitsgelegenheiten wurden für zwei Beschäftigungsprofile qualifiziert: Helfer im Quartiersmanagement und Concierge-Dienst. Die Nassauische Heimstätte/Wohnstadt hatte sich bereit erklärt, für den Concierge-Dienst kostenlos entsprechende Räume in der Erich-Ollenauer-Straße 2 zur Verfügung zu stellen.
Die Aufgabenschwerpunkte der Mitarbeiter waren u.a.:

  • Gewährleistung der Ansprechbarkeit für die Bewohner des Quartiers
  • Rundgänge durch die Außenanlagen des Gebiets
  • Meldungen an die Sachbearbeiter/Kundenbetreuer der Wohnungsgesellschaften
  • Anmeldung von Sperrmüll
  • Ersthelferausbildung, Bereithalten von Erste-Hilfe-Ausrüstung
  • Ausübung soziale Kontrolle und Vermittlung sozialer Kontakte
  • Paketannahme für Hausbewohnerinnen und Hausbewohner
  • Freizeitangebote von Frisbee bis Boule im Sportpark

Aufgrund von Änderungen im Bereich von SGB II wurde die Maßnahme durch die ProArbeit zum Ende des Jahres 2011 vorerst beendet. Bereits in den letzten Monaten 2011 wurden Gespräche zwischen ProArbeit, Stadt und Quartiersmanagement geführt, um das Projekt mit einer an die neuen Rahmenbedingungen angepassten Konzeption fortführen zu können.
Die Nassauische Heimstätte hat seit Januar 2013 für ihren Bestand im Stadtquartier sogenannte Wohn-Service-Teams, die vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und zur Verbesserung im Bereich von Ordnung und Sauberkeit unmittelbar vor Ort als Ansprechpartner und Dienstleister für die Mieter aktiv sind. Das Konzept wurde der Stadt Neu-Isenburg sowie der Gewobau Neu-Isenburg vorgestellt, die sich finanziell daran beteiligen um diesen Service auch ihren Mietern zugänglich zu machen.