Schlafende Fußgängerschutzanlage

Projektverantwortliche
Stadt Neu-Isenburg

Projektbeginn/-ende
2009/2009

Projektziel
Erhöhung der Sicherheit für Fußgänger, insbesondere für Kinder bei der Überquerung der Kurt-Schumacher-Straße auf der Höhe des Sportpark-Westeingangs

Projektbeschreibung
Viele Kinder und Jugendliche aus dem Stadtquartier West, insbesondere auch aus den Hochhäusern an der westlichen Fördergebietsgrenze, nutzen den Sportpark um Freunde zu treffen und Sport zu treiben. Die Überquerung am Westeingang des Sportparks an der Kurt-Schumacher-Straße stellte für Kinder bisher immer eine Gefahr dar.

Dies war auch eine Kritik, die bei den Bürgerbeteiligungsveranstaltungen und –aktionen zum Gestaltungsleitbild von den Bürgerinnen und Bürgern geäußert wurde. Die Stadt Neu-Isenburg hat hier schnell reagiert, um die Situation zu verbessern und hat noch im Jahr 2009 eine ruhende Fußgängerschutzanlage installiert.

Mit dieser Maßnahme wurde die Verkehrssicherheit im Quartier erheblich verbessert.